Logo von dresden-fotografie.de - Bilddatenbank
Seite drucken
Die ursprüngliche Abfrage steht nicht (mehr) zur Verfügung. Vielleicht haben Sie das geöffnete Browser-Fenster einige Zeit nicht genutzt (z.B. nach einem Ruhezustand Ihres Systems)? Dann schließen Sie zunächst dieses Fenster und aktualisieren Sie die Bild-Übersicht.
Oder haben Sie diese Seite über eine Suchmaschine erreicht? Um weitere Inhalte zu finden, rufen Sie die Startseite des Bildarchivs auf.
Logo von dresden-fotografie.de - Bilddatenbank
Druckansicht: Bild 1557408910 aus dem Bildarchiv dresden-fotografie.de - Bilddatenbank.
Kontakt: 0177 21 56 417 oder mail@dresden-fotografie.de
Vorschau für Bild-ID #1557408910

Festung Dresden

DEU/Sachsen/ Dresden (© Sylvio Dittrich +49 1772156417) Festung Dresden, sie hat ihren baugeschichtlichen Ursprung in der im ausgehenden 12. Jh. entstandenen Stadtmauer, die weitestgehend unverändert bis zu Beginn des 16. Jh. fortbestand. Um diese Zeit erkannte Herzog Georg der Bärtige , dass die mittelalterliche Stadtbefestigung im Belagerungskrieg keinen ausreichenden Schutz seiner Residenz mehr bot. Ab 1519 liess er deshalb die Stadt unter Einbeziehung der Siedlung um die Frauenkirche mit ... Erdwällen, Basteien und breiten Wassergräben umgeben.Die mittelalterliche Stadtmauer mit dem Frauentor blieb zunächst noch erhalten. Mitte des 16. Jh. erfolgte unter Herzog Moritz und seinem Baumeister Caspar Vogt von Wierandt die Umgestaltung zur modernen Bastionärbefestigung mit einem sternförmigen Grundriss aus geraden Wällen mit pfeilförmig hervorspringenden Bastionen. Der Umbau der Festung Dresden kommt gut voran Außergewöhnliche Ausstellung zu Dresdens Geschichte eröffnet im Spätherbst Versteckt unterhalb der Brühlschen Terrasse war die Festung Dresden viele Jahre ein Geheimtipp. Damit wird ab Spätherbst Schluss sein. Dann soll die Festung Dresden wieder für die Öffentlichkeit zugänglich sein und zu einem Anziehungspunkt für alle werden, die Dresdens Geschichte aus einer anderen Perspektive kennenlernen wollen. Für rund 8 Millionen Euro wird die Festung Dresden unter Regie der Niederlassung Dresden I des Staatsbetriebes Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) bis Spätherbst 2019 umgebaut. Künftig wird der Besuch barrierefrei möglich sein. Ein neuer Aufzug von der Brühlschen Terrasse bringt dann alle, die die Festung Dresden erkunden und erlebenwollen, ans Ziel. Der etwas versteckte Eingang am Georg-Treu-Platz zwischenAlbertinum und Lipsiusbau wird zum Ausgang umgestaltet. Neben dem neuen Lift gibt es künftig noch einen weiteren Eingang vom Terrassenufer. Auch beim Innenausbau spielt die Barri
DEU/Sachsen/ Dresden (© Sylvio Dittrich +49 1772156417)
Festung Dresden, sie hat ihren baugeschichtlichen Ursprung in der im ausgehenden 12. Jh. entstandenen Stadtmauer, die weitestgehend unverändert bis zu Beginn des 16. Jh. fortbestand. Um diese Zeit erkannte Herzog Georg der Bärtige , dass die mittelalterliche Stadtbefestigung im Belagerungskrieg keinen ausreichenden Schutz seiner Residenz mehr bot. Ab 1519 liess er deshalb die Stadt unter Einbeziehung der Siedlung um die Frauenkirche mit ...


Ort:
Dresden, Sachsen (GERMANY)

Fotograf:
Nur für angemeldete Benutzer!

Aufnahmedatum:
09.05.2019
Stichwörter:
Nur für angemeldete Benutzer!

Copyright:
Sylvio Dittrich, dresden-fotografie.de

Nutzungshinweise:
Nutzung honorarpflichtig, Rights Managed (RM) , no MR, Quellenangabe notwendig.Honorar nach MfM oder Vereinbarung. Originaldateigrösse 51 MB, 5184x3456 Pixel, 29x43cm bei 300dpi

Dateiname:
Festung_Dresden_02088.jpg

Größe:
3543 x 2362 Pixel (2.38 Mb)

30 x 20 cm (300 dpi)

Quelle:
Sylvio Dittrich

Alle Bilder liegen auf Anfrage auch in noch höherer Auflösung vor.